19.09.2008

Bewilligungsverfahren für neues Kraftwerk in Süditalien vorläufig sistiert

Die Rätia-Energie-Tochtergesellschaft SEI S.p.A. will den Dialog mit der Bevölkerung und mit den Behörden im Hinblick auf den Bau eines Kohlekraftwerks in Saline Joniche (Kalabrien) vertiefen. Zu diesem Zweck sistiert sie das im Juni 2008 angestrengte Bewilligungsverfahren vorläufig. Dies nach einer Unterredung der beteiligten Parteien beim italienischen Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung (MSE, Ministero per lo sviluppo economico). Die SEI S.p.A. wird das Verfahren nach dem eingangs beschriebenen Dialog wieder aufnehmen.

 

Die SEI S.p.A. (Mailand) plant, auf einem ungenutzten Industriegelände in Saline Joniche ein modernes Kohlekraftwerk mit einer installierten Leistung von 1320 MW zu erstellen.

 

Hinweis:
Details über das Kraftwerksprojekt von Saline Joniche finden sich auf der Website www.progettosei.it.

 

Weitere Informationen
Felix Vontobel  
Stv. CEO
Leiter Anlagen 
Tel.:  +41 81 839 71 11 
info@REpower.com   

 

Werner Steinmann
Unternehmenskommunikation
Tel.:  +41 81 839 71 11
info@REpower.com

}