08.09.2015

Repower strukturiert den Energiehandel neu

Angesichts der wachsenden Komplexität des Handelsgeschäfts und der sinkenden Margen konzentriert Repower ihren Trading-Marktzugang im Wesentlichen auf ihren Tradingfloor in Poschiavo und beabsichtigt, sich aus einigen Handels-Märkten in Osteuropa/Balkan zurückzuziehen.

Die bisher vom Tradingfloor Prag betreuten Märkte werden in Zukunft von Poschiavo aus bearbeitet; ebenso werden die Origination-Aktivitäten weitergeführt. Diese Neustrukturierung des Repower-Handels erfolgt schrittweise und wird auf den 1. Januar 2016 wirksam.

 

Damit verbunden ist die Schliessung der Niederlassung in Prag. Davon betroffen sind rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Mit diesen Massnahmen reagiert Repower auf die zunehmende Komplexität und die sich weiter verengenden Margen im europäischen Energiehandel. Die neue Tradingstruktur bringt zudem Effizienzgewinne im Bereich Risk- und Vertragsmanagement, und sie liegt auf der Linie der laufenden Strukturoptimierungen.

 

Damit arbeitet Repower künftig noch mit den beiden Tradingstützpunkten in der Schweiz und in Italien. Von Poschiavo (CH) aus nimmt Repower ihr Asset-Management vor, betreut alle europäischen Märkte ausser Italien und wickelt das Origination-Geschäft ab. Mailand (IT) ist wie bisher für den italienischen Strom- und Gasmarkt zuständig.

 

Unverändert steht beim Repower-Handel die Funktion der Drehscheibe für alle Energiegeschäfte sowie die Optimierung der eigenen Assets im Zentrum.

 

Kontakt:

Kurt Bobst
CEO
CH – 7742 Poschiavo
T +41 81 839 71 11
M +41 79 221 46 55
kurt.bobst@repower.com

 


Werner Steinmann
Leiter Medienstelle
CH - 7742 Poschiavo
T +41 81 839 71 11
M +41 79 831 52 13
werner.steinmann@repower.com

}