05.08.2015

Repower korrigiert Ergebniserwartungen

Die anlässlich der Publikation des letzten Jahresergebnisses gemachten Aussagen, wonach das Marktumfeld wegen der tiefen Energiepreise und des starken Frankens auch 2015 anspruchsvoll bleiben wird, haben sich als korrekt erwiesen. Das Ausmass der Verwerfungen und deren Einfluss auf das operative Geschäft übertrifft nun allerdings die Annahmen. Deshalb korrigiert Repower ihre Ergebniserwartungen nach unten. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) 2015 wird aus heutiger Sicht gut 50 Prozent unter dem Wert des Vorjahres, jeweils vor Sonderfaktoren, liegen. 2014 betrug der EBIT vor Sonderfaktoren 39 Millionen Franken. Zudem erwartet Repower 2015 erneut einen Reinverlust; er wird deutlich höher ausfallen als 2014.

Diese Ausgangslage hat sich auch im Halbjahresergebnis 2015 niedergeschlagen. Bei einem währungsbedingt rückläufigen Umsatz belasten die Währungseinflüsse das operative Ergebnis mit rund 6 Millionen Franken und das Finanzergebnis mit rund 60 Millionen Franken. Aufgrund des anhaltend schlechten Marktumfelds wird Repower zulasten des Halbjahresergebnisses zudem Wertberichtigungen auf Schweizer Wasserkraftwerken und auf dem Gas-Kombi-Kraftwerk Teverola sowie Rückstellungen auf Langfristverträgen im Umfang von insgesamt gut 40 Millionen Franken vornehmen.
Entsprechend rechnet Repower fürs erste Halbjahr 2015 mit einem negativen EBIT und einem Reinverlust  von  rund 110 Millionen Franken.

Repower verstärkt ihre Bemühungen, ihr Geschäft unabhängiger vom effektiven Strompreis zu machen und baut deshalb in all ihren Schlüsselmärkten  ihr Vertriebs- und Dienstleistungsgeschäft weiter aus und stärkt ihr Innovationsportfolio. Zudem setzt Repower ihr Effizienzsteigerungsprogramm konsequent fort und optimiert ihre Strukturen weiter. Repower arbeitet schliesslich daran, einen Teil der bestehenden Wasserkraftanlagen so anzupassen, dass sie in den Genuss von Fördergeldern kommen können.

Die detaillierten Halbjahresergebnisse 2015 werden am 27. August 2015 veröffentlicht und bei dieser Gelegenheit ausführlich kommentiert.

 
Kontakt:

Stefan Kessler
CFO
CH - 7742 Poschiavo
T +41 81 423 7846
M +41 78 774 1419
stefan.kessler@repower.com

 

Werner Steinmann
Leiter Medienstelle
CH – 7742 Poschiavo
T +41 81 839 7111
M +41 79 831 5213
werner.steinmann@repower.com

}