Logo Repower
 

Kundencenter

Die revitalisierte Cavaglia-Ebene

Renaturierung Hochebene-Cavaglia

31. Juli 2023
Nachhaltigkeit
Graubünden
Repower hat die Cavaglia-Hochebene ökologisch und landschaftlich aufgewertet. Die Mittel für die Revitalisierungsmassnahmen stammen aus dem naturmade star-Fonds von Repower.

Die von Gletschern geformte Cavaglia-Hochebene liegt auf 1’703 m ü. M. Neben den berühmten Gletschermühlen gibt es auch ein Flachmoor, das Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten bietet sowie Landschaftsschutzzonen von nationaler Bedeutung. Zur Aufwertung dieser einmaligen Landschaft hat Repower in den vergangenen Jahren einiges in Revitalisierungsmassnahmen investiert. Die Hochebene ist heute sichtbar wilder und naturnaher.

Das Projekt

Die Cavaglia-Hochebene in Graubünden

Trotz der ökologischen und landschaftlichen Bedeutung der Hochebene gab es entlang der Hauptgewässer Acqua Palü und des Cavagliasch grosse Aufwertungspotenziale. Ziel der Revitalisierungsmassnahmen auf der Cavaglia-Hochebene war die Schaffung eines Mosaiks aus unterschiedlichen Lebensräumen mit offenen Kiesflächen, Pioniergesellschaften sowie Wald- und Buschgesellschaften. Das Vorkommen standorttypischer Tierarten, wie z. B. der Grasfrosch, Bergeidechsen, Forellen und Libellen sowie seltene Pflanzenarten, sollte gefördert und innerhalb des Gewässersystems sollten wieder eigendynamische Prozesse zugelassen werden.

Die Massnahmen

Konkret wurde unter anderem eine neue Brücke aus einheimischem Holz gebaut. Dadurch konnte der bestehende Holzsteg, der immer wieder für Rückstaus gesorgt hatte, abgebrochen werden. Weiter wurden diverse Uferverbauungen rückgebaut und Seitenbäche durch gezielte Verlegung aufgewertet. ​

Im Frühjahr 2020 wurde das Revitalisierungsprojekt abgeschlossen. Die ergriffenen Massnahmen brachten bald die gewünschte Wirkung und leiteten eine ökologische Aufwertung in Cavaglia ein. Nach einem Unwetterereignis im Sommer 2020 analysierten Umweltspezialisten, die das Revitalisierungskonzept erstellt hatten, aktuelle Drohnenbilder der Ebene. Es zeigte sich, dass die Gewässer der Hochebene heute besser untereinander vernetzt sind. Auch der kantonale Fischereiaufseher zeigte sich mit dem Erfolg des Projektes sehr zufrieden.  Die Mittel für die Revitalisierungsmassnahmen stammen aus dem naturmade star-Fonds von Repower.  ​

Neue Brücke als Teil der Renaturierung der Cavaglia-Hochebene

Impressionen

Ihr Beitrag mit PUREPOWER

Dank des naturemade-Fonds konnte dieses Projekt realisiert werden. Wollen Sie künftig auch einen Beitrag in Umweltschutzprojekte in Graubünden und zur Energiewende leisten, dann informieren Sie sich hier über unser Produkt PUREPOWER.

Nachhaltigkeit
Graubünden

Das könnte Sie auch interessieren