31.08.2021

Repower senkt Tarife für Ökostrom und belässt Tarife für Standardprodukt in der Grundversorgung

Die Strompreise für unsere Kundinnen und Kunden in der Grundversorgung bleiben unverändert. Dies trotz stark gestiegener Tarife für die Nutzung des Übertragungsnetzes von Swissgrid. Die Ökostromprodukte PUREPOWER und SOLARPOWER werden günstiger.

 

Der Stromtarif setzt sich aus drei Komponenten zusammen: dem Netznutzungstarif, dem Energietarif sowie den gesetzlich vorgeschriebenen Abgaben. Die Tarife der Vorliegernetze werden ab 2022 stark angehoben. So hat auch Swissgrid bekannt gegeben, dass sie ihre Tarife für die Nutzung des Übertragungsnetzes für das kommende Jahr anheben wird. Obwohl diese zusätzlichen Kosten in die Komponente Netznutzungstarife fallen, kann Repower den Netznutzungstarif für ihre Kundinnen und Kunden unverändert belassen. Auch im laufenden Jahr investiert Repower ausserdem stark in die Modernisierung und Effizienzsteigerung ihrer eigenen Netzinfrastruktur.

 

Stromtarife unter den aktuellen Marktpreisen

Unverändert bleibt auch der attraktive Energietarif für unser Standardprodukt in der Grundversorgung. Mit dem 100 Prozent erneuerbaren Standardprodukt kostet die Kilowattstunde weiterhin 7.40 Rappen pro Kilowattstunde. Dieser Tarif liegt unter den aktuellen Marktpreisen.

 

Die Tarife für die Ökostromprodukte PUREPOWER (erneuerbare Energien hauptsächlich von unabhängigen Produzenten) und SOLARPOWER (100 Prozent Sonnenenergie) sinken gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent bzw. 30 Prozent. Alle unsere Ökostromprodukte stammen aus der Region und sind «naturemade Star»-zertifiziert. Kundinnen und Kunden haben die Wahlmöglichkeit für diese Produkte.

 

Aus AQUAPOWER wird GRISCHUNPOWER

Unser aktuelles Standardprodukt in der Grundversorgung (AQUAPOWER) beinhaltet ausschliesslich Schweizer Wasserkraft. Ab 2022 erhalten Kundinnen und Kunden mit GRISCHUNPOWER ein neues Standardprodukt. GRISCHUNPOWER beinhaltet neben regionaler Wasserkraft aus den Anlagen von Repower auch einen kleinen Anteil an Solaranergie aus Bündner Photovoltaikanlagen.

 

Die Vergütung für den ins Repowernetz eingespiesenen Solarstrom bleibt unverändert. Solarstrom wird somit auch 2022 mit im nationalen Vergleich überdurchschnittlich hohen Rückliefertarifen vergütet.

 

Weitere Informationen zu unseren Strompreisen für 2022 finden sich auf unserer Webseite.

 

 

Kontakt

 

Stefan Bisculm

Leiter Medienstelle

T +41 81 423 78 73
M +41 79 372 77 76

stefan.bisculm@repower.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

}